Geschäftsstelle geschlossen

Aufgrund der Corona-Maßnahmen ist die Bottroper Geschäftsstelle bis einschließlich März 2021 geschlossen! Selbstverständlich sind wir aber jederzeit telefonisch und per E-Mail  erreichbar!

Aktuelle Neuigkeiten

VKA will vereinbarte Entgelterhöhung zum 1. April 2021 nicht zahlen

Foulspiel der VKA
Ende Oktober haben die Tarifpartner dbb, ver.di, Bund und VKA (Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände) mit dem Potsdamer Tarifabschluss in der Einkommensrunde 2020 bewiesen, dass sie auch in schwieriger Lage zu konstruktiver Tarifpolitik in der Lage sind. Gestern jedoch hat die VKA ohne Not diesen Konsens verlassen. Stattdessen verkündet sie, die Zahlbarmachung des Abschlusses, also die Entgelterhöhungen von 1,4 Prozent, mindestens 50 Euro, zum 1. April 2021 nicht vollziehen zu wollen. Damit hat die VKA auch deutlich gemacht, was sie von ihren Beschäftigten hält. Anders der Bund: Hier ist die Redaktion beendet und die Auszahlungen sind auch nicht in Frage gestellt.
Was ist passiert?
In einer Redaktion machen die Tarifpartner in kniffliger Kleinarbeit aus dem Potsdamer Kompromiss eine ausformulierte rechtliche Einigung in Änderungstarifverträgen. Das ist nicht immer einfach und braucht Zeit. Die pandemischen Umstände machen diese Arbeit nicht leichter. Wohlwollen und Konsensorientierung sind gefragt. Mit diesen Tugenden hatten die Tarifpartner die Redaktion in der letzten Woche fast abgeschlossen. Alle materiell relevanten Punkte waren geklärt. Lediglich das Thema Jobrad war noch offen. Und genau dieses Detail nahm die VKA zum Anlass, die Auszahlung der Entgelterhöhung im April nicht fristgemäß umsetzen zu wollen. Statt, wie gemeinsam geplant, am 11. März den Deckel auf die Einkommensrunde zu machen, teilte sie gestern mit, dass es vorerst keine Zahlbarmachung der für den 1. April 2021 vorgesehenen Einkommenserhöhung geben wird.
Und was passiert jetzt?
„Die VKA sucht ganz am Ende einer schwierigen Einkommensrunde
den Konfl ikt und sie trägt diesen Konfl ikt auf dem Rücken der Beschäftigten aus“, kommentiert dbb Tarifchef Volker Geyer den Vorgang. „Es sind dies übrigens genau die Kolleginnen und Kollegen, die seit einem Jahr in der Pandemie als Erzieherin, als Pfleger, in Gesundheitsämtern
oder im Ordnungsamt aufopferungsvoll das ganze Land am Laufen gehalten haben.“
Geyer erwartet von der VKA, dass sie ihre Provokation überdenkt, die Redaktion verabredungsgemäß
zu Ende bringt „und nicht zwei Meter vor der Ziellinie einen neuen Konflikt vom Zaun bricht, den niemand
braucht und der der VKA selbst am meisten schadet.“ Geyer machte klar, dass der dbb nicht auf
Eskalation setzt: „Wir wollen eine Lösung und zwar schnell, mit Vernunft und im Respekt vor den Beschäftigten!“
Geyer abschließend: „Wir erwarten ganz konkret, dass die VKA zum gemeinsamen Tarifkompromiss
steht und die Zahlbarmachung zum 1. April 2021 umsetzt.“

Neue Website online

Nach 6 Jahren wurde es Zeit die Website unseres Ortsverbands neu zu gestalten und auf moderne Technik im Hintergrund umzusteigen.

Warnstreik am Dienstag, 20.10.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen, auch wir werden am 20.10.2020 selbstverständlich wieder unser gutes Recht auf korrekte Bezahlung einfordern. Das vorgelegte Angebot der Arbeitgeber ist ein Schlag ins Gesicht, dem wir entschlossen gegenübertreten müssen! Aus diesem Grund rufen wir am Dienstag, 20.10.2020 zum ganztägigen Warnstreik auf! Bestreikt werden alle Dienststellen mit allen Standorten und die BEST. Die Kolleginnen und Kollegen sind aufgefordert ihren Dienst NICHT anzutreten und gegebenenfalls nicht einzustempeln. Aus Gründen der sich verschlimmernden Corona Pandemie wird es KEINE Präsensveranstaltung geben! Die Beschäftigten der Stadtverwaltung lassen bitte ihre Streikausweise in der Geschäftsstelle an der Gladbecker Straße 5, in der Zeit von 9:00, bis 11:00 Uhr unterschreiben. Die Beschäftigten der BEST lassen bitte nach Aufnahme ihre Streikausweise vor Ort unterschreiben und verlassen danach die Dienststellen. Wir wollen, dass Ihr gesund bleibt!!!
Bitte beachtet die jeweiligen Warnstreikaufrufe.
Vorstand, Komba Ortsverband Bottrop

Warnstreik am 14.10.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen, auch wir werden am 14.10.2020 selbstverständlich unser gutes Recht auf korrekte Bezahlung einfordern. Aus diesem Grund rufen wir am Mittwoch, 14.10.2020 zum ganztägigen Warnstreik auf! Bestreikt werden alle Dienststellen mit allen Standorten und die BEST. Die Kolleginnen und Kollegen sind aufgefordert ihren Dienst NICHT anzutreten und gegebenenfalls nicht einzustempeln. Die Beschäftigten der Stadtverwaltung treffen sich am 14.10.2020 um 9:00 Uhr am Altmarkt (neben dem ZOB / Tchibo) Die Beschäftigten der BEST verbleiben bitte an ihren Standorten. Aus Gründen der sich verschlimmernden Corona Pandemie wird es KEINEN Demonstrationszug durch die Innenstadt geben, denn wir wollen, dass Ihr gesund bleibt!!! Bitte beachtet die jeweiligen Warnstreikaufrufe.
Vorstand, Komba Ortsverband Bottrop

PR-Wahl 2020 bei der Stadt Bottrop

Am 27.08.2020 wurde der Personalrat bei der Stadt Bottrop neu gewählt.
Wir vertreten Eure Interessen nunmehr mit 3 komba-Personalräten.
Gewählt wurden folgende Kollegen: Martin Güldenberg, Roland Karius und Thorsten Schamp.
Wir danken für Euer Vertrauen und Eure Unterstützung.
Alles Gute und bleibt gesund
Eure Personalvertreter

Mund-Nasenschutz kostenlos für Mitglieder

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir möchten dass Ihr gesund bleibt.

Aus diesem Grund haben wir für Euch einen Mund-Nasenschutz besorgt,
den wir in unserer Geschäftsstelle an der Gladbecker Str. 5 für Euch bereithalten.
Ihr könnt diesen, unter Einhaltung der Hygieneregeln, während der Geschäftszeiten,
dienstags zwischen 16:00 und 18:00 Uhr bei uns erhalten.
Bitte habt Verständnis, dass wir den Gesichtsschutz, auf Grund der immer noch anhaltenden Situation, nicht persönlich überbringen können. Wir haben für jedes Mitglied einen Schutz besorgt.

Bitte bleibt gesund! Euer Komba Ortsverband Bottrop.